Aktuelles: Leimen Kindergärten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße:
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
Nikolaus-Lenau-Haus
Malpinsel
Nikolaus-Lenau-Haus
Kindergarten-Gruppenraum
Nikolaus-Lenau-Haus
Krippe-Eßbereich
Nikolaus-Lenau-Haus
Kindergarten Küche
Nikolaus-Lenau-Haus
Krippe - Ruheinsel
Nikolaus-Lenau-Haus
Kindergarten-Außenbereich
Nikolaus-Lenau-Haus
Krippe-Außenbereich
Nikolaus-Lenau-Haus
Kindergarten-Außenbereich

Volltextsuche

Fotoalbum
Quicklinks einblenden

Hauptbereich

Zahnprophylaxe der angehenden Schulanfänger 2019

Autor: Herr Menges
Artikel vom 19.02.2019

Ein jedes Kind weiß, dass Bob der Baumeister tolle Arbeitskleidung trägt. Von der Arbeitshose, dem Werkzeug bis hin zum Helm kennen die Kinder meist alles. Aber was trägt eigentlich ein Zahnarzt?Dies erfuhren die angehenden Schulanfänger des Nikolaus-Lenau-Haus am Freitag, 8. Februar 2019. An diesem Tag  besuchte uns Gabriele Gaisbauer, Fachfrau für Zahngesundheit der Stadt Heidelberg mit ihren drei Hilfskräften.

Die  Schulanfänger des Jahrgangs 2019, trafen sich in der Turnhalle in unserem Kindergarten. Mit einer kurzen Begrüßung aller Kinder, erklärte sie uns dass es sehr wichtig ist die Zähne am Tag zweimal zu Putzen und dazu einen Trainer zu haben.

Und welche Person könnte dieser Trainer wohl sein? Natürlich Mama oder Papa. Sie sollen immer kontrollieren, ob nachdem auch die Zähne in jeder Ecke sauber geputzt sind. Anschließend machte sie uns mit ihrem Freund Kroki der noch schlafend in der Tasche lag, bekannt.  Er konnte nur durch ein Lied der Kinder geweckt werden. Mit dem Lied: „ Hallo Kroki, hallo Kroki,, schläfst du noch, schläfst du noch, hörst du nicht die Kinder, hörst du nicht die Kinder, steh doch auf, steh doch auf“ (Melodie von Bruder Jakob), erweckte Kroki dann auch und lehrte den Kindern auf spielerischer Weise, wie ein Zahnarzt aussieht, welche Kleidung er hat und was seine Aufgaben sind.

Die Kinder erfuhren wo genau welcher Zahn im Mund sitzt und konnten diese sogar benennen. Sie lernten mit einem kleinen Bewegungsspiel, wie ein Milchzahn rausfällt und ein neuer Zahn rauswächst Anschließend wurde für jedes Kind eine Zahnbürste verteilt. Jeder bekam noch etwas Zahnpasta drauf und los ging das Erlernen mit einem Spruch.“ Rund herum, rund herum, Zähne putzen ist nicht dumm. Fege aus fege aus, alle Krümel müssen raus. Hin und her, hin und her, Zähne putzen ist nicht schwer.“ Im Anschluss wurde dann gemeinsam noch im Waschraum der Mund dann richtig ausgespült und jeder durfte seine Zahnbürste anschließend mit nach Hause nehmen.

Mit allen Sinnen konnten die angehenden Schulanfänger an diesem Tag neue Erfahrungen sammeln und vor allem die Wichtigkeit des Zähneputzens erlernen. Wir bedanken uns bei Frau Gabriele Gaisbauer und Ihrem Team für Ihre Bemühung und die Geduld die sie für uns aufbrachte und wünschen Ihr und Ihrem Team Alles Gute.